nunhems-logo.png
Deutschland
Sorten

Feldsalat

We help, you grow.

Unser oberstes Ziel während der vergangenen 15 Jahre war es stets, im Bereich Feldsalat beste Qualität zu erreichen.

Paul Heuvelmans, BASF Feldsalat-Züchter und Sigrid Werner, OTEC Senior Scientist, erläutern ihre Rolle dabei – von der Züchtung bis hin zur Belieferung unserer Partner mit Feldsalat.

Die Erfüllung der Kundenbedürfnisse ist der erste Schritt bei der Züchtung

Professionelle Anbaubetriebe produzieren ganzjährig Feldsalat und unsere Aufgabe ist es, ihnen mit Blick auf das Sortenportfolio eine klare Antwort anzubieten.

Dazu Paul Heuvelmans:

„Wir konzentrieren unsere Anstrengungen auf wüchsige Sorten. Die Wintersaison ist ein wichtiger Zeitraum für die Produktion von Feldsalat und Erzeuger benötigen wüchsige Sorten, um gute Erträge zu erzielen. Weitere Schwerpunkte von uns sind eine gute Standfestigkeit und ein hoher Feldaufgang. BARON ist das beste Erfolgsbeispiel: Die Sorte hat in der Region Nantes (Frankreich) ihren Platz gefunden.

 

Unser Ziel ist ein kompakter Wuchs (unter 7 cm). An Wintertagen ohne Sonne oder bei einer Beschattung im Sommer neigt das Produkt stärker zur Löffelbildung. Aufgrund der globalen Erwärmung züchten wir neue Sorten, die selbst bei hohen Temperaturen keimen. Um diese Anforderung zu erfüllen, betreiben wir intensive Forschung. Neben der Züchtung prüft unsere Qualitätsabteilung sämtliche Chargen auf Hitze- und Kälteempfindlichkeit und gewährleistet so ein optimales Verhalten entsprechend den Anforderungen der jeweiligen Anbausaison.

 

Darüber hinaus müssen die Sorten auch weniger anfällig für Vergilbung sein, da sich Verbraucher attraktive, frische, grüne Blätter auf ihrem Teller wünschen.

Für die verarbeitende Industrie suchen wir nach Sorten, die sich für industrielle Putzverfahren eignen, und natürlich eine gute Haltbarkeit aufweisen, weil der Verbraucher frischen Feldsalat genießen möchte.“

Bekämpfung von Krankheiten: unsere größte Errungenschaft

Dank der Mitwirkung unseres engagierten Teams in den Bereichen Operations Technology und Quality Control gelingt es uns, den Markt mit qualitativ hochwertigem Saatgut zu beliefern. Sigrid Werner erklärt das lange Verfahren zur Erzeugung krankheitsfreier Chargen. 

„Meine Aufgabe ist es zu gewährleisten, dass jede Charge und jedes Kaliber den Betrieb des Erzeugers gesund erreicht. Dazu analysiere ich jede produzierte Saatgutpartie und prüfe sie auf Vitalität, Reinheit und Krankheiten.  
Unser Ziel ist es, allen einen hohen Qualitätsstandard zu bieten!“

 

Marktführer

Heute sind wir bei der Bekämpfung von Krankheiten und mit Blick auf die Lieferqualität einen großen Schritt weiter. Bester Beweis dafür ist, dass wir heute führender Anbieter auf dem europäischen Feldsalatmarkt sind

Christelle Gélard, Regional Product Specialist für Feldsalat, ist stolz auf das Erreichte: „Wir verfügen über ein Sortiment für das ganze Jahr, eine gut aufgestellte Züchtung und eine sehr enge Beziehung zu unseren Partnern.  
Die Tatsache, dass wir unseren Partnern zuhören und entsprechend geeignete Produkte anbieten, macht uns zum bevorzugten Partner von Feldsalatexperten.“