TOP
Deutschland
Vegetables People Love

Geschmack ist die Zukunft

Um den Anforderungen von Erzeugern und Einzelhändlern gerecht zu werden, stehen in der Gemüsezüchtung häufig Merkmale wie Ertrag, Resistenz und Haltbarkeit im Vordergrund. Was aber ist mit den Menschen, die unser Obst und Gemüse essen? Für sie richten wir unser Augenmerk auf ein weiteres Merkmal: den Geschmack!

PingoDoceBiteText.png

Auf was beziehen sich Menschen, wenn sie sagen, dass sie Obst und Gemüse lieben? Den Geschmack! Geschmackserlebnisse, die sie lieben. Aus diesem Grund haben wir bei BASF Vegetable Seeds bei der Züchtung den Geschmack im Blick. Damit Menschen immer wieder genau das köstliche Geschmackserlebnis genießen können, das sie erwarten.

„Die Herausforderung besteht darin, das passende Gleichgewicht aus klassischen Züchtungszielen wie Ertrag, Resistenz und Haltbarkeit und dem richtigen Geschmack zu erzielen. Ziel ist es, Sorten zu entwickeln, die für Erzeuger profitabel, für Einzelhändler attraktiv und ein Geschmackserlebnis für jedermann sind, und dadurch eine gesunde Ernährung unterstützen“, erläutert Eben Ogundiwin, Crop Technical Lead Cucurbits.

Die Herausforderung besteht darin, das passende Gleichgewicht aus klassischen Züchtungszielen wie Ertrag, Resistenz und Haltbarkeit und dem richtigen Geschmack zu erzielen.

VPL_Flavor_Eben_500.jpg
Eben Ogundiwin
Crop Technical Lead Cucurbits

Daher legt BASF Vegetable Seeds großen Wert darauf, mit unseren Kunden im Dialog zu bleiben. Wir sprechen mit Erzeugern über agronomische Faktoren, mit Verarbeitern über Verarbeitungsaspekte und mit Einzelhändlern über die Anforderungen des Handels. Wir sprechen aber auch mit den Menschen, die unser Obst und Gemüse essen.

 

Wir initiieren Verbraucherpanels, versenden Proben und sammeln Feedback, um herauszufinden, was Menschen gerne essen. Zudem teilen wir diese Informationen mit unseren anderen Partnern wie Einzelhändlern und Erzeugern, um so ein umfassendes Verständnis der Anforderungen – vom Saatgut bis hin zum zubereiteten Gericht – zu entwickeln. „Wir arbeiten in Kundenteams mit Spezialisten aus vielen verschiedenen Bereichen zusammen, um die Anforderungen sämtlicher Elemente innerhalb der Wertschöpfungskette abzudecken“, erklärt Heinz Ebel, Consumer and Customer Manager bei BASF. „Egal wie überzeugend das agronomische Profil ist – wenn das Produkt nicht auch schmackhaft ist, werden die Menschen es nicht wieder kaufen.“

Egal wie überzeugend das agronomische Profil ist – wenn das Produkt nicht auch schmackhaft ist, werden die Menschen es nicht wieder kaufen.

VPL_Flavor_heinz_500.jpg
Heinz Ebel
Consumer and Customer Manager

Dank dieser Herangehensweise ist es uns gelungen, mit unserer Marke Pingo Doce® den Wassermelonenkonsum in Brasilien deutlich zu steigern. Diese Wassermelone schmeckt nicht nur hervorragend, in Zusammenarbeit mit Einzelhändlern und Erzeugern haben wir zudem eine Partnerschaft gegründet, die sicherstellt, dass Pingo Doce ganzjährig erhältlich ist. Des Weiteren haben wir eine Schlüsselrolle dabei gespielt, die sinkenden Verkaufszahlen von Melonen in Europa in eine neue Richtung zu drehen. Dazu beigetragen hat unsere Melone Galkia®, der Verbraucherpanels einen erstklassigen Geschmack bescheinigen.

Dies sind nur einige Beispiele dafür, wie der Geschmack die Nachfrage nach gesunden Lebensmitteln steigert. Sie zeigen, wie agronomische Faktoren, Anforderungen des Handels und hervorragender Geschmack in einem großartigen Produkt zusammenkommen können. Wir werden auch weiterhin Obst und Gemüse entwickeln, das Menschen verlässlich jederzeit eine gleichbleibend hohe Qualität und den Geschmack, den sie lieben, bietet.

VPL_flavor_melon3.jpeg