8. Juni 2021
Deutschland
News

BASF bringt Informationsschrift Nr 4 zum Hochdrahtanbau von Gurken heraus

„Auf dem Weg zum intelligenten, automatisierten und verbraucherorientierten Anbau von Gurken“

Im Hinblick auf 2030 und 2050

Nunhem, Niederlande – 27 Mai 2021 – Der Gurkenanbau hat sich in den vergangenen Jahrzehnten stark verändert. Seit den Gewächshäusern der 1950er mit einfachen A-förmigen Rankgerüsten hat die Branche erfolgreiche und praktische Innovationen wie KWK, Substrate, Beleuchtung und biologische Schädlingsbekämpfung eingeführt. Der Gurkenanbau entwickelt sich hin zu einer effizienteren, ertragsreicheren und nachhaltigeren Produktion.

 

Wie werden also die kommenden 10, 20 und 30 Jahre aussehen?

Zusammen mit Certhon, Koppert Biological Systems und Crux Agribotics hat sich BASF darüber Gedanken gemacht und dargelegt, wie Gurken in der näheren und ferneren Zukunft angebaut und verzehrt werden könnten.

 

Die vier Partner sind überzeugt, dass sich der unternehmerisch denkende Gemüseanbau auf dem Weg zu einer Gemüseerzeugung befindet, die in einem höheren Maße vernetzt, datenbasiert, automatisiert, nachhaltig und verbraucherorientiert ist.

Microsoft Word - DE BASF Nunhems Whitepaper no4 - Auf dem Weg zum intelligenten automatisierten und verbraucherorientierten Anbau von Gurken.docx
Pressemitteilung

BASF bringt Informationsschrift Nr. 4 zum Hochdrahtanbau von Gurken heraus

BASF-Nunhems-Cucumber-Whitepaper-no4-illu-Kas-Complete.jpg

Die vierte Ausgabe aus der Informationsschriftenreihe von BASF zum Hochdrahtanbau von Gurken trägt den Titel „Auf dem Weg zum intelligenten, automatisierten und verbraucherorientierten Anbau von Gurken“ und zeichnet ein Bild des Gurkenanbaus der Zukunft. Ihren Schwerpunkt bilden anbaubezogene Themen wie Arbeitskraft, Lebensmittelsicherheit, Pflanzenschutz und Nachhaltigkeit und deren Veränderungen bis ins Jahr 2030 bzw. 2050. Darüber hinaus wird auch die Verbraucherperspektive beleuchtet und demonstriert, wie jüngste Verbrauchertrends Gurken aus dem Bereich der Handelsware herausbewegen und wie sich dies auf den Anbau in High-Tech-Gewächshäusern auswirken wird.

 

Sind Sie neugierig geworden, mit uns einen Blick in die Zukunft zu werfen und uns Ihre Meinung mitzuteilen? Dann laden Sie hier die englishe Informationsschrift herunter oder besuchen Sie unsere unser Hoher-Draht-Anbau website und setzen Sie sich mit uns in Verbindung.

 

Als globaler Botschafter für den Hochdrahtanbau von Gurken und Marktführer in den Niederlanden teilen wir unsere langjährige Erfahrung und unser Fachwissen. Unsere speziellen Informationsschriften der Reihe „Der einzige Weg führt nach oben“ bieten erfahrenen Hochdrahtanbauern ebenso wie Einsteigern einen praxisnahen Einblick in die Thematik. Darin finden auch Berater, Händler und Einzelhändler wertvolle Informationen sowie Tipps und Tricks.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei

Rens Muusers
Sales Specialist North West Europe  | +31 6 1871 9921
rens.muusers@vegetableseeds.basf.com

oder Ihrem BASF Vegetable Seeds Verkaufsexperten vor Ort

Letzte Aktualisierung 8. Juni 2021